NEWSLETTER


Archiv

USCHI GRIESHABER

FORUM SOZIALSTATION online - Nachrichten aus der Pflege

19.10.2000

BMG-Gespräch ohne konkretes Ergebnis

(er) Ohne konkrete Ergebnisse blieb das vom Bundesgesundheitsministerium (BMG) anberaumte Gespräch zwischen Kassen und Pflegeverbänden zu den Verhandlungen nach § 132a SGB V. Die Verhandlungsrunde wird voraussichtlich am 13. November fortgesetzt. Anfang Oktober hatte Erwin Jordan, Staatssekretär im BMG, angekündigt, die Richtlinien zur Verordnung Häuslicher Krankenpflege zu kippen, falls es nicht bald zu einer Einigung bei den Prophylaxen komme. Diese Drohung wurde bei dem vom Ministerium initiierten Gespräch mit Kassen und Pflegeverbänden am 17. Oktober jedoch nicht wiederholt. Das BMG, so ein Teilnehmer der Gesprächsrunde, habe sich auf eine Moderatorenrolle beschränkt und keine Fristen gesetzt. Man sei überein gekommen, dass "alle noch einmal über ihre Vorschläge nachdenken sollen". Kassen und Pflegeverbände werden sich voraussichtlich am 13. November

zu einer neuen Verhandlungsrunde treffen.



© GRIESHABER Redaktion + Medien, Bonn
 <- zurückblättern

Aktuelle Downloads

 

EXPERTEN-

INITIATIVE

Strukturreform

PFLEGE + TEILHABE

DOWNLOAD

 

 

 

NEUER PFLEGE-

BEDÜRFTIGKEITS-BEGRIFF

Bericht Expertenbeirat

27. Juni 2013

DOWNLOAD