NEWSLETTER


Archiv

USCHI GRIESHABER

FORUM SOZIALSTATION online - Nachrichten aus der Pflege

20.06.2013

Baden-Württemberg: Protestfahrt zur AOK

(ug) Die gemeinsame Kampagne kirchlicher Sozialstationen in Freiburg gegen die erfolglosen Vergütungsverhandlungen mit den Krankenkassen gipfelte gestern in einer Protestfahrt zur AOK in Freiburg. Mit rund 450 Dienstwagen bewegte sich der Autokorso hupend durch die Innenstadt. Die Forderungen von Diakonie und Caritas nach einer faiern Finanzierung ihrer Leistungen nahm ein Vertreter der AOK vor dem Gebäude der Krankenkassen entgegen (wir berichteten am am 17.6.2013). Zeitgleich fanden in Mannheim und in der Ortenau Protestaktionen statt.

 

Knapp 1.000 Beschäftigte von Sozialstationen aus ganz Baden-Württemberg beteiligen sich laut Veranstalter an der Protestaktion. Nach Angaben von Bernhard Appel, Caritasdirektor der Erzdiözese Freiburg, brauchen die Sozialstationen eine mindestens fünfprozentige höhere Vergütung. Zuletzt hätten die Kassen nur ein Plus von zwei Prozent angeboten. Nun soll ein Schiedsspruch den Konflikt lösen.

 

Der Hauptgrund für die "skandalöse Situation", wie Appel die Lage der Sozialstationen in einem Interview mit dem SWR beschreibt, seien die in den vergangenen neun Jahren um 17 Prozent gestiegenen Personalkosten. Die Vergütung durch die Kassen sei dagegen lediglich um acht Prozent gestiegen. "Die Schere geht immer weiter auseinander", sagt Appel.

 



© GRIESHABER Redaktion + Medien, Bonn
 <- zurückblättern

Aktuelle Downloads

 

EXPERTEN-

INITIATIVE

Strukturreform

PFLEGE + TEILHABE

DOWNLOAD

 

 

 

NEUER PFLEGE-

BEDÜRFTIGKEITS-BEGRIFF

Bericht Expertenbeirat

27. Juni 2013

DOWNLOAD